shop Innovation Simple Handhabung Funktional Presse und Downloads
solboy
Kontakt Home
patent

Strandschirmständer - SOLBOY - Die Innovation für den Strand

Regenschirmständer

Sonnenschirmständer

Strandschirme

Strandtücher

Ampelschirme

Reisetaschen

Trolley Koffer




SOLBOY DER INNOVATIVE SCHIRMSTÄNDER AM STRAND

Endlich unter einem stabil stehenden Strandschirm entspannen. Das permanente Schirm aufstellen hat nun endlich ein Ende. Solboy ist der Schirmständer für den Strand. Jeder kennt das Problem: Kaum ist der Sonnenschirm mühsam in den Sand gebohrt, kommt eine Böe und reißt ihn mit sich fort. solboy® Schirmständer die Lösung! Das Prinzip des solboy® ist so einfach wie genial: wird der Stoffbeutel am Strand mit Sand aufgefüllt, funktioniert er wie ein stabiler Schirmständer. Im handlichen Reißverschluß-Mäppchen ist der solboy® gut verstaut und passt in jede Tasche. Klein und handlich zusammenfaltbar, leicht zu transportieren und einfach auf- und abzubauen. Wer neben Schirmständern auch einen Strandschirm oder ein Strandtuch sucht, wird in unserem Shop sicherlich fündig.

Schirmständer für jede Gelegenheit

Sobald Sie an einem Strand ohne Mietschirme einen Schirm aufstellen möchten benötigen Sie einen vernünftigen Schirmständer. Erfahrungsgemäß sind Bodenhülsen oder Rasendornen hier nicht so gut geeignet, da sie einfach zu schwer und sperrig sind. Sie nehmen ja auch keinen Schirmständer aus Granit mit an den Strand. Mit solboy® ist das anders. Der innovative Schirmständer wirkt gerade mal 140g und lässt sich nach Gebrauch mit wenigen Handgriffen wieder in den mitgelieferten Transportbeutel verstauen. Einmal aufgebaut dient solboy® auch perfekt als Ablage für Bücher und Getränke.

Strandschirm, die perfekte Ergänzung zum Solboy

Einen Premium Strandschirm online bestellen und den die schönsten Stunden des Sommers ohne Sonnenbrand genießen. In unserem Strandschirm Shop bieten wir Ihnen eine große Auswahl hochwertiger Strandschirme. Leicht und robust und auch ideal geeignet für eine Flugreise. Stöbern Sie nach dem für Sie passendem Modell und der für Sie passenden Farbe.

Strandtuch – jetzt wird es flauschig

Zu guter Letzt darf neben einem Schirmständer und einem Strandschirm natürlich ein Strandtuch nicht fehlen. Flauschig weich, in den aktuellen Farben des Sommers. Ideal um sich abzutrocknen oder das Strandtuch auf den warmen Sand zu legen und es sich so gemütlich für ein kleines Schläfchen zu machen. Wer es natürlich mag, sollte ein Strandlaken aus Baumwolle wählen. Sicherlich gibt es mittlerweile eine ganze Reihe synthetischer Alternativen, aber an ein weiches Handtuch aus Baumwolle kommt so schnell halt doch nichts heran.

Über Solboy

Solboy ist seit 2008 die Innovation wenn es um eine windfeste und stabile Fixierung des Strandschirms geht. Nur wenige Gramm leicht und doch robust und langlebig. Zum Solboy Strandschirmständer haben sich in den letzten Jahren noch weitere Produkte gesellt. So gibt es Badesandalen, Handtücher, Flaschenkühler und Strandschirme mit dem begehrten Solboy Logo.Webkatalog: Tourismus & Reisen

Schirmständer günstig online kaufen

Jetzt im Sommer wird ein Sonnenschirm für einen Aufenthalt außerhalb einfach unverzichtbar. Jeder bevorzugt ein schattiges Plätzchen egal ob auf der Terrasse, im Garten oder am nahgelegen See. Für den Sonnenschirm bietet der Sonnenschirmständer den optimalen Halt und hält jeder Windböe stand, damit der Schirm nicht umfällt. So lässt sich auch an windigen Tagen die frische Luft genießen. Aufgrund der riesigen Auswahl an vielseitigen Sonnenschirmständern ist es nicht sehr einfach die richtige Wahl zu treffen. Allgemein sollte das Gewicht mindestens 30 Kilogramm betragen, da Sonnenschirmständer mit zu geringem Gewicht dazu neigen, ständig umzukippen. Dies ist natürlich überaus lästig. Schirme mit einer größeren Spannweite sollten mit einem noch schwereren Schirmständer abgesichert werden, da die Schirmständer erst dadurch ihren stabilen Halt bekommen. Zudem sollte die Schirmstieldicke das Fassungsvermögen des Schirmständers nicht überschreiten. Ist der Fall umgekehrt, kann der Sonnenschirm mit einer Feststellschraube individuell befestigt werden.

Varianten der Schirmständer

Es gibt viele verschiedene Modelle der Schirmständer, welche mit den jeweiligen Eigenschaften unterschiedliche Vorteile bieten.
  1. Sonnenschirmständer mit Rollen: Wechselt der Platz an dem man die Sonne genießen will öfters, oder die Sonne wandert und somit der Schatten, benötigt man einen Sonnenschirmständer, der sich einfach sowie flexibel transportieren lässt. Auch wenn Sonnenschirmständer aus schweren Materialien wie Granit, Beton oder Gusseisen den optimalen Schutz gegen Umkippen bieten, ziehen sie den Nachteil mit sich, dass das Verschieben einen großen Kraftaufwand erfordert. Um dieses Problem zu lösen, gibt es Sonnenschirmständer, die mit Rollen ausgestattet sind. Somit können die Schirmständer mit mehr Gewicht wesentlich leichter Transportiert werden, egal aus welchem Material sie sind.
  2. Sonnenschirmständer aus Granit: Granit ist ein sehr hartes und witterungsbeständiges Gestein, welches vermehrt im Gartenbereich verwendet wird. Neben dem wunderschönen Aussehen überzeugen die Sonnenschirmständer aus Granit mit der langen Lebensdauer, welche mehr als zehn Jahre beträgt – ohne jegliche Spuren von Abnutzung oder größeren Schäden. Sonnenschirmständer aus Granit haben ein sehr hohes Eigengewicht und können deshalb sogar als Ständer für Fahnen, Schildern oder Wäschespinnen eingesetzt werden. Diese Art der Schirmständer ist ebenfalls für Schirme mit großer Spannweite geeignet.
  3. Schirmständer aus Gusseisen: Auch die Optik spielt bei der Wahl des Schirmständers eine wichtige Rolle. Schirmständer aus Gusseisen sind überwiegend kunstvoll gestaltet und mit Schnörkeln oder Mustern versehen. Ebenfalls können bei diesen Schirmständern die Farbtöne variieren. Aufgrund der Massivität sowie der Strapazierfähigkeit ist das Material Gusseisen perfekt geeignet als Schirmständer.
  4. Sonnenschirmständer aus Kunststoff zum auffüllen: Dies ist eine alt bewährte Variante der Sonnenschirmständer. Der hohle Innenraum wird mit Wasser aufgefüllt, wodurch der Schirmständer sein Gewicht bekommt. Ohne das Wasser ist dieser Schirmständer einfach zu transportieren aufgrund des geringen Eigengewichts. Also ist diese Variante auch gut für einen Ausflug geeignet. Passend zum Gartendesign kann man die Sonnenschirmständer aus dem Kunststoff auch in verschiedenen Farben wählen.
  5. Schirmständer für den Balkon: Bei einem Schirmständer für den eigenen Balkon ist vor allem die Größe ausschlaggebend und eines der Hauptkriterien beim Kauf. Da für einen Balkon meist ein kleinerer Sonnenschirm verwendet wird, braucht es auch ein geringeres Gegengewicht. Somit sind die Schirmständer auch kleiner designt. Beispielsweise Schirmklammern, die sich simpel an das Balkongeländer anbringen lassen. Will man doch einen Sonnenschirmständer der feste steht, sollte man sich für einen kleineren oder halbrunden Ständer entscheiden.
  6. Sonnenschirmständer zum einbetonieren: Ist ein festgelegter Standort für den Sonnenschirm gewählt, kann man den Schirmständer dazu auch dauerhaft lokalisieren. Schirmständer können einbetoniert werden, was den sicheren Stand des Schirms garantiert. Dafür wird im Boden ein Loch gegraben, in welches der Sonnenschirmständer einbetoniert wird. Somit ist er fest aufgebaut und kann jeden wetterbedingten Belastungen standhalten. Dieser Sonnenschirmständer eignet sich sehr gut für schirme mit einer sehr großen Spannweite.
  7. Sonnenschirmständer aus Metall – Ausklappbar: Praktisch und flexibel sind Schirmständer, die sich zusammenklappen lassen. Überwiegend sind diese Modelle aus Metall verarbeitet. Sie haben ein geringes Eigengewicht und sind somit ein praktischer Begleiter für den Strand. Ausgeklappt bilden sie unterhalb mit einem Kreuz Ausgleich zu Windstößen. Zudem sind sie sehr platzsparend während dem Transport oder der Verstauung. Diese Modelle können auch aus verzinktem Stahl sein. Will man einen solchen Schirmständer für einen dauerhaften Standort des Schirms nutzen und den Wiederstand erhöhen, kann man zwischen den Füßen Betonplatten platzieren, die den Schirmständer stabil und feste ab Boden fixieren. Der Ortswechsel wird dadurch allerdings erschwert.
  8. Sonnenschirmständer mit „Anker“: Für Terrassen die aus Holzleisten bestehen gibt es den sogenannten Sonnenanker. Er kann einfach zwischen die Bretter gesteckt werden und einmal gedreht. Somit ist der Schirmständer auf der Terrasse verankert und kann nicht umkippen. Für zusätzlichen Halt ist er auch noch mit „Füßen“ ausgestattet, die in einem symmetrischen Kreuz ausgeklappt sind. Der Platz der Sonnenschirmständer ist sehr einfach zu wechseln. Alternativ lassen sich mit dieser Methode auch  Tische und Hängematten auf der Terrasse aufstellen. Dadurch dass diese Modelle aus Edelstahl hergestellt sind, hinterlassen sie keine Spuren auf dem Holz.
  9. Betonständer mit Kunststoffhaube: Diese Sonnenschirmständer bestehen überwiegend aus Beton, haben allerdings eine Schicht aus Kunststoff. Sie haben ein sehr hohes Eigengewicht von ca. 30 Kilogramm, womit sie eine sehr hohe Stabilität versprechen. Allerdings ist der Transport dieser Modelle sehr mühsam, weshalb sie eher für einen festen Standort genutzt werden sollten. Sie können auch einfach selbst hergestellt werden, in dem man einen Sonnenschirmständer aus Kunststoff kauft und diesen mit Beton füllt.
  10. Schirmständer zum einschrauben: Es ist eine einfache Methode, um den Sonnenschutz effektiv vor Windböen zu bewahren. Solche Schirmständer sind wie eine Schraube aufgebaut, die mit einem etwas hohen Kraftaufwand in den Boden gedreht wird. Dort wird dann der Schirm befestigt. Alternativ gibt es diese Sonnenschirmständer auch zum einschlagen. Diese können leichter wieder entfernt werden. Zudem haben diese Modelle ein sehr geringes Eigengewicht, da sie ihre Stabilität aus dem Boden ziehen. Sie können einfach mitgenommen werden, beispielsweise an den See, solange der Untergrund dafür gut geeignet ist.
Allgemein sind Sonnenschirmständer aus Materialien wie Granit, Metall und Edelstahl als hochwertiger angesehen, was auch den meist höheren Preis erklärt.  Modelle aus Kunststoff sind vor allem wegen dem geringen Preis sehr belieb und der simplen Nutzung. Optisch geben sie dafür allerdings nicht sehr viel her.

Zu den einzelnen Materialien der Schirmständer

Granit bedeutet auf Latein so viel wie „Korn“. Dabei handelt es sich um ein grobkristallines Tiefengestein, welches sich vor allem durch die Wetterbeständigkeit, Stabilität und Langlebigkeit auszeichnet. Dazu hebt es sich durch das einzigartige Aussehen von anderen Gesteinen ab. Gusseisen wird für viele verschiedene Produkte verwendet, die einen gewissen ästhetischen Stil haben sollen. Hierbei handelt es sich um eine Eisen-Kohlenstoff-Legierung die einen sehr hohen Kohlenstoffgehalt aufweist. Dieses Material verleiht den Sonnenschirmständern ein gewisses altmodisches Flair. Kunststoffe sind größtenteils wasserabweisend, aber gleichzeitig anfälliger für Verschmutzungen. Für dieses Material sprechen der niedrigere Preis und das sehr geringe Eigengewicht. Holz ist ein eher selten genutztes Material, da es anfälliger für Wetter und Verschmutzungen ist. Dies kann mit einer richtigen Lackierung allerdings verhindert werden.

Wie funktioniert ein Sonnenschirmständer?

Sonnenschirmständer fügen dem Sonnenschirm unterhalb ein Gewicht hinzu, durch welches die Stabilität gewährleistet wird. Die Stabilität geht vom Standpunkt des Schirms aus, weshalb er dann einer Windböe problemlos standhalten kann. Die Kraft der Windböe wird dann durch den Schirmständer ausgeglichen sowie abgefangen und hat somit keine Auswirkung mehr auf den Sonnenschirm.  Andere Funktionsweisen bringen durch Balance die Stabilität zustande. Die Belastung durch den Wind wird durch die ausgeklappten Füße ausgeglichen.

Füllmaterial für Sonnenschirmständer zum auffüllen

Die Schirmständer aus Kunststoff lassen sich mit verschiedenen Materialien befüllen. Eine Möglichkeit, die unglaublich stabilen Halt verspricht ist Beton. Er kann nicht mehr aus dem Schirmständer entfernt werden, was bedeutet, dass die Nutzung somit dauerhaft erfolgen muss. Ebenfalls kann der Sonnenschirmständer nicht mehr so einfach transportiert werden. Ebenfalls kann man Sand in den Schirmständer füllen, da dieser auch ein hohes Gewicht hat. Er lässt sich auch einfach wieder auslehren, was die flexible Nutzung ermöglicht.  Ähnlich verhält es sich mit Kies, der dem Schirmständer ebenfalls ein beachtliches Gewicht hinzufügt und den Sonnenschirm solide aufrecht erhält. Das einfachste Füllmaterial ist Wasser, welches sich am einfachsten wieder auslehren lässt.

Welche Sonnenschirmständer sind für Ausflüge geeignet?

Generell sollten Schirmständer für beispielsweise Campingausflüge einer beachtlichen Menge an Ansprüchen gerecht werden. Sie sollten unter Anderem in Aufbewahrung und Transport keine Herausforderung darstellen. Trotz kompakten Designs sollten sie allerdings auch einen gewissen Standard an Stabilität sowie Leistung erfüllen. Schirmständer aus Kunststoff haben trotz dem geringen Eigengewicht eine hohe Stabilität zu bieten und wären somit für Ausflüge dieser Art geeignet. Während dem Transport könnte er jedoch etwas Raum beanspruchen. Ein klappbarer Schirmständer ist für einen Ausflug ins Freie sehr gut geeignet. Er ist einfach zu transportieren, hat eine gewisse Standhaftigkeit zu bieten und kann ohne großen Aufwand aufgebaut werden. Je nach Eigengewicht  können auch Sonnenschirmständer mit integrierten Rollen verwendet werden, da im Transport vor Ort keine große Herausforderung besteht. Im Wagen oder anderen Fahrzeugen könnten diese Modelle allerdings benötigten Platz einnehmen. Ein weiteres Modell, welches auf kurze Trips mitgenommen werden kann, ist der Sonnenschirmständer zum einschrauben / einschlagen. Dieser nimmt kaum Platz im Auto ein und ist sehr einfach zu verwenden. Allerdings sollte die Beschaffenheit des Untergrundes für das Einschlagen des Schirmständers gut geeignet sein.

Qualitätsmerkmale eines Sonnenschirmständers

Eine große Rolle spielt hierbei das Material. Es muss eine Stabilität und Standhaftigkeit aufweisen. Ist das Material eher unstabil und günstig, kann man sich nicht auf eine lange Nutzung des Schirmständers einstellen. Das hohe Eigengewicht ist ebenfalls ausschlaggebend für die bereits genannten Eigenschaften. Der Sonnenschirm muss sicher stehen, ohne umzukippen. Bei der Verarbeitung gibt es ebenfalls einige Punkte, die auf eine gute oder schlechte Qualität hinweisen. Merkt man, dass der Schirmständer ohne jegliche Belastung bereits einen wackeligen Eindruck macht, sollte man sich eher für ein anderes Modell entscheiden oder gegebenen falls einen höheren Betrag investieren. Weisen die Sonnenschirmständer noch vor dem Kauf Makel wie Kratzer oder Abschürfungen auf, handelt es sich wohl eher um Modelle mit geringer Qualität. Auf eine gute Beschaffung weisen ein stabiler Eindruck und ein Makelloser Zustand auch nach einiger Benutzung hin. Will man einen Sonnenschirmständer über Onlinekauf erwerben sollte man sich eher auf die Kundenbewertungen beziehen, um die Qualität zu bestätigen.  Der Preis kann auch sehr viel über die Qualität aussagen, da qualitativ hochwertigere Materialien und eine ausgelesene Verarbeitung einen höheren Aufwand an Geld erfordern.

Der passende Sonnenschirmständer für den eigenen Sonnenschirm

Um den passenden Sonnenschirmständer zu finden, sollte man auf die Beschaffenheit des Schirms achten. Die Spannweite ist ein ausschlaggebender Aspekt. Je größer die Spannweite ist, desto mehr wird der Sonnenschirm von Wind und Wetter beeinflusst. Diesem gesteigerten Einfluss muss der Sonnenschirmständer standhalten. Bei den Sonnenschirmständer zum auffüllen sollte man die Füllmenge darauf abstimmen – je mehr, desto stabiler. Freistehende Sonnenschirmständer sollten ein hohes Eigengewicht haben, wenn sie einen Schirm mit großer Spannweite halten sollen. Ebenfalls sollte auf den Durchmesser des Sonnenschirmstocks geachtet werden. Wenn er den Stockdurchmesser des Schirmständers unterschreitet, ist dies meist kein Problem, da durch die Fixierschrauben die Größe variieren kann. Ist der Stockdurchmesser allerdings zu klein, lässt sich der Sonnenschirm darauf nicht befestigen.  Die benötigten Informationen sind in der jeweiligen Produktbeschreibung enthalten. Auch aus dem optischen Blickwinkel heraus lassen sich die Sonnenschirmständer wählen. Beispielsweise kann man eine ähnliche oder sogar dieselbe Farbe wählen, um ein einstimmiges Gesamtbild zu erzeugen.
Die neusten Strand-Gadgets und Reisetipps im Newsletter:


Schließen